Bookcrossing

Seit einiger Zeit bin ich Mitglied der BookCrossing-Community in Berlin. Das Prinzip ist recht simpel. Wenn man alte Bücher rumliegen hat, kann man diese mit einer eindeutigen Nummer markieren und irgendwo in der freien Wildbahn aussetzen, wo sie ein anderer findet. Mit der eindeutigen Nummer kann man auf der Webseite nachschlagen welchen Weg ein Buch bisher zurück gelegt hat.
Inzwischen gibt es auch spezielle Stellen, an denen man solche Bücher abgeben und finden kann. Meine bevorzugten Punkte für das Aussetzen von Büchern sind dabei der Bücherbaum in Berlin-Karlshorst, das Regal unter der Freitreppe im Hauptgebäude der HU und die Mensa des Studentenwerks in Berlin-Adlershof.

Vor einiger Zeit habe ich eine große Menge von Büchern bekommen (12 Kisten) und bin nun wieder verstärkt dabei Bücher freizulassen. Dazu habe ich mir extra Aufkleber anfertigen lassen mit dem Gebäude der mathematisch naturwissenschaftlichen Fakultät in Adlershof.

Hier findet ihr mein digitales Bücherregal bei BookCrossing.com

Hier findet ihr eine Google-Maps-Karte mit bekannten Bücherbäumen und anderen Stellen zum Bücher aussetzen, erstellt von Waldo Damerius

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s